Dienstag, 17. September 2013

Unterarmteppich (creadienstag #14)

Ja was meint sie denn nu? Unterarmteppich? Was soll das denn sein?

Wir, das sind meine Kollegin und ich, haben diese Abwandlung eines Wärmekissen auf diesen seltsamen Namen getauft. Es ist nämlich dafür gedacht den Unterarm zu wärmen während man mit der Computermaus hantiert.

Wir sind ja so genannte "Bürostuhlakrobaten" und seitdem wir unsere neuen Schreibtische haben sind unsere Unterarme einer scheinbar niemals Raumtemperatur annehmenden Tischplatte ausgesetzt. Soll heißen: Sobald kein Pulli das Handgelenk schützt ist der Unterarm kalt. Auf Dauer unangenehm und bestimmt nicht gesundheitsförderlich. Meine Kollegin maunzte deswegen seit der Sommer sich verabschiedet hat immer lauter und da ihr Geburtstag bevor stand... na ihr wisst schon. ;)





Es ist mit Dinkel gefüllt, aber nicht zuviel davon, damit das Kissen nicht zu dick wird und das Handgelenk angenehm entlastet wird. Erwärmbar , falls im Winter mal die Heizung ausfällt oder der Bauch wehtut, der Nacken spannt oder was auch immer; also vielseitig zweckentfremdbar. :)





Meine Kollegin mag es eher schlicht. Von daher sollte der Unterarmteppich nicht zu auffällig werden. Doch nur grünes (schön flauschiges) Fleece fand ich einfach zu langweilig. Ein paar Erdbeeren peppen nicht nur dezent auf, sondern machen automatisch gute Laune.





Und tadaa, meine Kamsnaps kamen auch mal wieder zum Einsatz:





Meine Kollegin hat sich wirklich sehr gefreut und ich denke es wird nicht lange dauern bis auch mein Schreibtisch von einem Unterarmteppich geziert wird. Das Arbeiten damit ist nämlich wirklich gemütlich und schont das Handgelenk. Mal was anderes als die bekannten glibbrigen Gelkissen.


Damit bin ich nach 1,5 Monaten mal wieder beim creadienstag dabei und werde gleich mal stöbern ob die anderen auch schon in die Produktion für kältere Tage übergegangen sind.





Kommentare:

  1. Hehe, wie geil ist das denn? Ich glaub das brauch ich auch! Mit dicken Kuschelpullis (so wie heute, ich hätte ja am liebsten die ganze Zeit die Kapuze auf ;-) geht es ja, aber mit dünneren Strickjäckchen ists echt usselig. Endlich jemand, der mich versteht.
    Problem ist nur, dass die Mikrowelle so weit wegsteht bzw. die Heizung so schmal, dass man da kaum was drauflegen kann... mmmh.
    Aber auf alle Fälle ne coole Idee, liebe Bürostuhlakrobatin-Kollegin ;-)
    Danke übrigens für deine Kommentare in der letzten Zeit, ich war ja ganz schön kommentier-zurück-faul, böööses Instagram. Das macht süchtig und ist toll, meld dich da auch an ;-)
    Und bzgl. Marmelade: Probier es nochmal! Ich hab letztes Jahr Erdbeer-Rhabarber-Gelee gemacht, das war auch zu flüssig, aber Marmelade ist echt easy-peasy!
    Und du schreibst was von "Punkte-Joop-Stoff" Joop-Stoff? Also von JOOP!, dem Designer?

    Liebe Grüße, Goldengelchen

    AntwortenLöschen
  2. Na das ist ja mal eine witzige Idee. Vielleicht muss ich mir sowas mal abgucken. Wir haben im Büro auch unterschiedliches Wärmeempfinden und so kommts im Winter schon auch mal zu kürzeren Ärmeln, aber der Schreibtisch ist trotzdem kalt.
    lg Elke

    AntwortenLöschen

Puste deine Seifenblasen hier! :)