Dienstag, 20. August 2013

Türutensilo (creadienstag #13)

Mein 13ter creadienstag!

Doch diesmal habe ich nicht allein gewerkelt, sondern hatte tatkräftige Unterstützung von Dessi,  einer ganz lieben Freundin und Nähkumpanin, welche die Idee hatte, für gemeinsame Freunde zur Wohnungseinweihung ein Türutensilo zu nähen.

Gesagt, getan, voll motiviert gings an die "Arbeit". Gar nicht so einfach bei so einem ja doch eher großen Geschenk den richtigen Farbton zu treffen. Wie gut, dass Ikeavorhänge immer 3 Meter lang sind und somit für unsere Wohnung genau 50cm zuuuuuu lang. Die Überreste wurden hier also verwerkelt, dunkles Schokoladenbraun mit weißen Taschen. Ein weiterer Vorteil: Der Stoff ist richtig schön robust, so kann das Türutensilo auch ordentlich beladen werden.







Knöpfe setzen Farbtupfer und peppen ordentlich auf, ohne dass es zu bunt zugeht.





Diese wurden von uns mit alten Stoffresten überzogen. 
Da weiß man endlich wozu es sich lohnt jeden noch so kleinsten Stoff- Fitzel aufzubewahren. ;)






"Wiiieeee das habt ihr selbst gemacht? Näää, das habt ihr doch gekauft! Echt jetzt? Krass...!" :D




Wo würdet ihr so ein Türutensilo aufhängen? Bei uns gingen die Meinungen da auseinander. Dessi würde es in der Küche aufhängen, für mich gehört es definitiv ins Bad. Oder ins Arbeitszimmer, die Rumpelkammer? Kinderzimmer! Hach, die Möglichkeiten sind unbegrenzt... :)





Es ist das zweite Projekt aus dem"etwas anderen Nähbuch" was ein Einweihungsgeschenk für die Wohnung wurde. Diesen Türstopper habe ich nämlich auch nach Anleitung aus dem Buch genäht.


Kommentare:

  1. Sehr schick geworden - die Idee mit den Knöpfen gefällt mir auch gut! :-)

    Ja, erstaunlich, was man so alles selbermachen kann, nicht! ;-)

    Ich wäre übrigens fürs Arbeitszimmer, da hängt nämlich meins auch ...

    Das Buch habe ich auch, aber noch gar nix daraus gemacht - danke fürs Erinnern! :-)

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. klasse und sehr praktisch
    ich find die bunten knöpfchen ganz süß darauf

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  3. hey :)
    das buch habe ich auch! ich sollte so etwas für die schule nähen, damit die schülerInnen dort ihre handys hineingeben können während dem unterricht :D
    lg elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Sieht toll aus!!!
    und die Knöpfe sind ja allerliebst!!!
    Lieben Gruß
    Gabi

    AntwortenLöschen
  5. sehr schön! bei uns würde der die küchentür zieren, die steht immer offen und ist der dreh- und angelpunkt des hauses. aber im arbeitszimmer wäre das auch nicht schlecht.
    liebe grüße
    nora.

    AntwortenLöschen
  6. Sehr coole Idee!
    Ich glaube das mopse ich mir mal..... wir sind nämlich tägliche Mützensucher.... huha, damit wäre das Problem gelöst.
    Supi!
    kreative Grüße Leene

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schick - schlicht und durch die Knöpfe trotzdem schön bunt, super! :-)

    Ich finde, das passt an jede Tür, außer im Wohnzimmer, da fände ich es nicht so doll. Leider haben wir keinen Platz für sowas. Im Schlafzimmer und Badezimmer hängen schon Garderobenhaken an der Tür, in der Küche haben wir gar keine Tür, im Nähzimmer und Flur gingen die Türen dann gar nicht mehr richtig auf. Oh, da fällt mir ein, es gibt ja noch die Kellertür - hmmmmmm....... ;-)

    Liebe Grüße
    Nele

    AntwortenLöschen
  8. Oh, das ist aber toll geworden! Und ich finde gut, dass ihr eine schlichte Farbe gewählt habt. Durch die Sachen, die dann in die Taschen kommen, kommt ja dann noch genug Farbe ins Spiel.
    Liebe Grüße, Goldengelchen
    P.S.: Auf deine Mail antworte ich nächste Tage, ich bin gerade erst ausm Urlaub zurück!

    AntwortenLöschen

Puste deine Seifenblasen hier! :)