Freitag, 22. August 2014

Woman's run

I did it! :)
Und damit ist ein weiterer Punkt von meiner To-Do-Liste für 2014 abgehakt.

Der Woman's run in Köln geht über 5 Kilometer.
Jetzt muss man differenzieren. Die Einen belächelten mich mit "Pffff 5 Kilometer, das ist doch Nix, ein Klacks!". Die Anderen sagten voller Ehrfurcht "Poooah 5 Kilometer??  Würde ich niemals schaffen."

Ich gehörte lange zu den Letzteren. Ja, ich liebe Sport und ja, was Radfahren und Schwimmen angeht habe ich auch eine ganz gute Kondition. Aber Laufen? Iiiich?? Haha!

Dazu muss man erwähnen, dass mein linkes Bein aufgrund einer laaaaangen Story nicht so will wie ich es gerne hätte. Bevor ich mit dem Training vor rund 9 Monaten anfing konnte ich nicht mal zwei Minuten am Stück durchlaufen, einerseits wegen einer echt miserablen Kondition, andererseits wegen meinem kaputten Bein. Und jetzt, 9 Monate später, schaffe ich 45 Minuten am Stück ohne Pause und schaffe dabei sogar mehr als "nur" 5 Kilometer. Und natürlich werde ich weiter machen. :)

Der Weg dahin war lang. Und anstrengend. Und ja, teilweise auch schmerzhaft. Sicherlich zeitweise auch sehr nervig für meine Freunde... Vor allen Dingen aber war es mit einer der schönsten Wege die ich bisher in meinem Leben gemeistert habe.
Das Gefühl etwas zu schaffen wo man immer dachte, dass man sowas niemals können wird, das ist einfach unbeschreiblich toll.


Und dafür muss ich noch unbedingt ein dickes Dankeschön an meine Laufpartnerin loswerden. Ohne sie hätte ich bestimmt aufgegeben und wahrscheinlich auch gar nicht erst damit angefangen. Wir sind über uns hinaus gewachsen und werden das auch weiterhin tun.
Ein Team - ein Traum. Wahnsinn. DANKE! :)




Kommentare:

  1. Oh, Silke... Respekt! Laufen nicht so deins in Kombination mit kaputtem Bein - wow!

    Herzlichen Glücklichwunsch... äh, Glückwunsch meine ich natürlich aber meine Freundin, die automatische Texterkennung hat wieder prima Dienste geleistet. Trotzdem, nettes Wort, dann darf es so stehen bleiben. Deine Freude und dein Glücklichsein kann ich gut verstehen.

    Behalt es eine Weile, dieses Gefühl!

    Allerliebste Grüsse,
    Kristina ♡

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! :)
      Glücklichwunsch ist mit einer der tollsten Dinge die man wünschen kann, hihi. Ich hoffe ich kann dieses Gefühl einfrieren und mich immer wieder daran erinern wenn ich vor einer Aufgabe stehe wo ich denke dass ich sie nicht schaffen kann.

      Löschen
  2. Ich gehöre definitiv auch zur zweiten Fraktion und sage daher: Respekt, meine Liebe, Respekt und Glückwünsche! :-)

    AntwortenLöschen
  3. Yeah! Glückwunsch! Ich habe vor zwei Jahren ja auch mal nen sechs-Kilometer-Lauf gemeistert und war stolz wie Oskar und kann das daher gut nachvollziehen. Aber du kannst noch viel stolzer auf dich sein mit deinem doofen Bein! Yeah!
    Und das Bild auf der Brücke ist echt super!
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :)
      Das Bild hat mein Freund gemacht. Exakt so, wie ich es haben wollte, das hat mich sooo gefreut! Es ist ja immer schwierig wenn man jemandem sagt "ich will das Foto genau so und so": :D

      Löschen

Puste deine Seifenblasen hier! :)